Städtereisen Rumänien

Die Hauptstadt Rumäniens, Bukarest, wurde im Jahr 2004 stolze 545 Jahre alt. Reisende sollten in der Stadt unbedingt das Viertel Curtea Veche besuchen. Hier befindet sich der alte Fürstenhof des Grafen Vlad Tepes. Die Altstadt ist zu großen Teilen erhalten geblieben, allerdings gibt es auch zahlreiche neue Gebäude, die im Rahmen von Ceauscescus Modernisierungswut errichtet wurden. Eines davon ist der Palatul Popului, der Palast, der nach dem Pentagon in den USA das zweitgrößte Gebäude ist.

Eine wunderschöne Stadt ist Constanta, die direkt mit dem Flugzeug von Deutschland aus angeflogen werden kann. Die Stadt gilt als der eleganteste Ort hier an der Küste des Schwarzen Meeres. Sehenswert sind in dem vornehmen Badeort unter anderem das Ovid-Denkmal und der Leuchtturm, der noch aus dem 13. Jahrhundert stammt. Ein Delphinarium und ein Aquarium können ebenfalls besichtigt werden. Vor allem in den Sommermonaten ist der Ort immer gut besucht, dann kann es hier aber auch sehr heiß werden.

Brasov, zu deutsch Kronstadt, liegt sehr malerisch am Fuße des Tampa. Hier sind es in erster Linie die Kirchen, die sehr sehenswert sind. Im Winter ist der nahe gelegene Ort Poiana Brasov ein beliebtes Ziel, hier kann in 1000 Metern Höhe Wintersport ausgeübt werden. Bekannt ist die Stadt zudem für das "Cerbul de Aur", das internationale Musikfestival.

Sibiu (Hermannstadt) war zusammen mit Luxemburg im Jahr 2004 Europäische Kulturhauptstadt. Hier gibt es so viele kulturelle Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten, dass ein ganzer Urlaub schon allein für diese Stadt gebraucht wird. Besonders faszinierend ist das Miteinander der verschiedenen Konfessionen in Sibiu. Auf engstem Raum lassen sich hier orthodoxe, evangelische, römisch-katholische Kirchen, Roma Kirchen und Synagogen besichtigen. Die Turnisor Kirche im gleichnamigen Stadtviertel geht auf eine römische Basilika aus dem 15. Jahrhundert zurück. Zum Anlass von Taufen wird sich wird diese Kirche großzügig mit Blumengedecken und traditionellen Taufkerzen geschmückt.

Sighisoara, deutsch Schäßburg genannt, gilt als die einzige bis heute erhaltene Festung in Europa, die aus dem Mittelalter stammt und noch vollständig ist. Sie zählt daher zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auf dem Burgberg liegt diese Festung, sie bestimmt das gesamte Stadtbild durch die Geschlossenheit von Gotik, Barock und Renaissance.