Siebenbürgen

Die siebenbürgische Stadt Sibiu ist von einigen westdeutschen Flughäfen direkt zu erreichen. Urlauber, die in in Bukarest mit dem Flugzeug ankommen, können Siebenbürgen mit mit dem Auto oder der Bahn erreichen. Die meisten Städte in Siebenbürgen besitzen einen intakten alten Stadtkern mit mittelalterlichem Charakter. Vor allem die Altstadt von Sigisoara ist sehenswert. Sibiu ist die europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2007 gewesen und auch Brasov sollte hier mit eingeordnet werden. Die Kirchenburgen sind in Siebenbürgen besonders markant. Gut erhalten sind Burgen Prejmer in der Nähe von Brasov oder Viscri und Homorod bei Rupea. Die Burg Bran bei Brasov gilt als Draculas Burg und ist daher ein großer Touristenmagnet. Doch die Anlage hat eigentlich nichts mit Graf Tepes zu tun, dessen Geburtshaus kann in Sigisoara besichtigt werden. Es befindet sich in der Nähe des Stundenturms.

Die Landschaft von Siebenbürgen ist sehr abwechslungsreich und wird durch die Karpaten geprägt. Das Wandern hier ist sehr beliebt und es gibt einige gut ausgebaute Wanderwege sowie verschiedene Berghütten. Diese tragen hier in Rumänien den Namen Cabana. Empfehlenswert sind zum Beispiel die Gebiete rund um den Bucegi nahe Brasov oder das Fagarasgebiet. Zum Wandern eignen sich vor allem die Monate im Frühling und im Herbst, wenn es nicht mehr, beziehungsweise noch nicht so heiß ist. Die Karpaten sind touristisch noch nicht so erschlossen, wie manch anderes Gebirge und daher auch noch weitaus weniger überlaufen. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Natur, die hier weitaus unberührter wirkt. Allerdings entwickeln sich Brasov und auch Predeal allmählich zu touristischen Zentren. Wer sich für das Wandern in den Karpaten interessiert, bekommt in jeder guten Buchhandlung vor Ort Pläne dafür. Doch auch die beliebten Wanderwege sind sehr gut ausgeschildert, so dass ein Verlaufen nahezu unmöglich ist. Die Berghütten bieten einen guten Schutz vor schlechtem Wetter, wobei sich dieses von geübten Wanderern sehr gut einschätzen lässt.

In Landesinneren Rumäniens herrschen in vielen Belangen noch keine mitteleuropäischen Standarts. Doch gerade hierin liegt der einer der großen Reize des Landes. Besonders die entlegenen Berglandschaften Siebenbürgens sind für abenteuerlustige Individualurlauber wie geschaffen. Rumänien kann durchaus exotisch und spannend sein. Allerdings sollte bei einer solchen Abenteuer Tour durch Rumänien eine entsprechende Vorbereitung nicht vergessen werden. In ländlichen Gegenden sind Unterkunft und Verpflegung nicht immer gesichert, und je nach Jahreszeit kann es entweder sehr heiß oder sehr kalt werden. Neben einem ausreichenden Sprachtraining sollte man daher vor einem Individualurlaub die Hilfe eines Personal Trainers wie Trainer Berlin in Anspruch nehmen, um seine Fitness zu optimieren. Dann macht der Rumänien Urlaub garantiert doppelt Spaß.