Provinzen und Flaggen Rumäniens

Die historischen Regionen in Rumänien sind zwar allgemein bekannt, aber sie haben keine politische Bedeutung. Zu diesen Regionen zählen zum Beispiel die Walachei, Banat, Siebenbürgen, Moldau, Sathmar, Kreischgebiet oder Maramures. Die Regionen haben alle ihre eigenen Flaggen, durch jeweils kleine Abänderungen des Staatswappens. Die Landesflagge besteht aus den Farben Blau, Gelb und Rot. Die Verwendung der Farben hat mit Stefan dem Großen und Michael dem Tapferen zu tun, bekannte Figuren in Rumänien. Es gab auch Zeiten, in denen waren die drei Farben nicht vertikal, sondern horizontal angeordnet. Die heutige Flagge gibt es seit Dezember des Jahres 1989, nachdem die Flaggen, die aus der Zeit des Kommunismus stammten, aus dem Verkehr gezogen wurden. Auf ihnen war noch das Wappen des Landes zu sehen. Die drei genannten Farben sind auch in anderen Flaggen zu finden, so im Tschad oder in Moldawien. Auch Andorra besitzt eine solche Flagge, trägt allerdings das Wappen ebenfalls darauf.

Insgesamt gibt es in Rumänien 41 Kreise, wobei die Hauptstadt des Landes, Bukarest, noch einmal einzeln angesehen wird. Bis zum Jahr 1995 war der heutige Kreis Ilfov nicht selbstständig, er gehörte administrativ zu Bukarest dazu. Ilfov ist heute der kleinste Kreis, die Fläche beträgt gerade einmal etwas mehr als 1500 Quadratmeter. Der größte Kreis ist Timis mit seinen rund 8700 Quadratmetern. Die wenigsten Menschen leben im Kreis Covasna, hier sind es rund 222.000. Die meisten Menschen hingegen leben im Kreis Prahova, dort sind es etwa 829.000 an der Zahl.  Die Kreise wurden nach dem Vorbild Frankreichs und seinen Departements eingerichtet. Zur Zeit gibt es noch acht Planungsregionen, die es seit 1998 gibt. Sie wurden geschaffen, weil Rumänien der EU beitreten wollte. Befugnisse haben diese Kreise allerdings nicht und sie gelten auch nicht als Verwaltungseinheiten im juristischen Sinne. Die Regionen sind aber wichtig, wenn es um die Verteilung von Fördergeldern der EU geht, außerdem, wenn statistische Erhebungen gemacht werden.